Messer - Global Site - Gase und Know-how für ihren Erfolg.
English Deutsch
Startseite Qualität & Sicherheit CLP / Sicherheitsdatenblätter

CLP / Sicherheitsdatenblätter

CLP bedeutet Einstufung, Kennzeichnung und Verpackung (Classification, Labelling and Packaging). Die CLP-Verordnung trat im Januar 2009 in Kraft. Die dadurch eingeführte Methode der Einstufung und Kennzeichnung von Chemikalien beruht auf dem Global Harmonisierten System der Vereinten Nationen (GHS). Die Verordnung ersetzt zwei Vorgänger-Rechtsvorschriften, die Gefahrstoffrichtlinie (Dangerous Substances Directive, DSD) und die Richtlinie über gefährliche Zubereitungen (Dangerous Preparations Directive, DPD). Es gilt eine Übergangsfrist bis zum Jahr 2015.

Die CLP-Verordnung gewährleistet, dass Arbeitnehmer und Verbraucher in der Europäischen Union durch die Einstufung und Kennzeichnung von Chemikalien eindeutig über die mit Chemikalien verbundenen Gefahren informiert werden.

Vor dem Inverkehrbringen von Stoffen oder Gemischen müssen Unternehmen deren potenziellen Risiken für die menschliche Gesundheit und die Umwelt feststellen und diese entsprechend den ermittelten Gefahren einstufen. Gefährliche Chemikalien müssen außerdem nach einem standardisierten System gekennzeichnet werden, damit Arbeitnehmer und Verbraucher ihre Wirkungen kennen, bevor sie sie einsetzen.

Dank dieses Prozesses werden die Gefahreneigenschaften von Chemikalien über Standardangaben und Piktogramme auf Kennzeichnungsetiketten und in Sicherheitsdatenblättern kommuniziert.

Sicherheitsdatenblätter sind das wesentliche Instrument, mit dem sichergestellt wird, dass Hersteller und Importeure die erforderlichen Informationen entlang der Lieferkette kommunizieren. Durch die Bereitstellung von Sicherheitsdatenblättern wird die sichere Verwendung der von ihnen gelieferten Stoffe und Gemischen ermöglicht.

Sicherheitsdatenblätter enthalten Informationen über die Eigenschaften des Stoffes und seine Gefahren sowie Anweisungen für die Handhabung, Entsorgung und den Transport und für Erste-Hilfe-Maßnahmen und Maßnahmen zur Brandbekämpfung und zur Begrenzung und Überwachung der Exposition.

Messer verwendet eine von der European Industrial Gases Association (EIGA) validierte Anwendung zur Einstufung und Kennzeichnung von Stoffen und Gemischen sowie zur Erstellung der Sicherheitsdatenblätter. Durch die Verwendung dieser Anwendung stellt Messer sicher, das der Inhalt und der Umfang der Sicherheitsdatenblätter die Anforderungen der entsprechenden Verordnungen erfüllen.